Sport in der Schwangerschaft

Kann ich Sport machen, wenn ich schwanger bin?

Ein besonders heikles Thema ist Sport während eine Frau schwanger ist. Viele sind der Ansicht dass eine Frau während sie schwanger ist keine unnötige Bewegung machen sollte, da dies schlecht für das Baby ist. Mittlerweile ist diese Meinung aber schon stark überholt, denn es gibt genug Sportarten die man ohne weiteres machen kann, wenn man ein Baby erwartet.

Eine Studie belegt dass bestimmte sportliche Tätigkeiten während man schwanger ist, wie zum Beispiel Schwimmen das Baby zum mitstrampeln bringen.

Schwimmen ist eigentlich bis zum Ende der Schwangerschaft geeignet, da hier die Gefahr sich zu verletzen sehr gering ist. Außerdem bewegt man hier alle Körperteile gleichmäßig. Für eine Frau die schwanger ist und die nicht gerne alleine schwimmen geht gibt es auch Stunden in denen man gemeinsam und mit einer Trainerin schwimmen kann.

Wenn man schwanger ist kann man natürlich auch Nordic Walken gehen, was in den letzten Jahren ein richtiger Trend geworden ist. Hierbei ist nur darauf zu achten dem Baby nicht zu schaden indem man stürzt. Ansonsten ist auch Nordic Walking ein Sport der Mutter und Baby fit hält und den man sicher die ganze Schwangerschaft hindurch betreiben kann.

Wer nicht gerne laufen geht, der findet sicher in einem Fitnesscenter einen passenden Kurs für sich, wie zum Beispiel Gymnastik, Yoga oder ähnliches.

Yoga wird seit einiger Zeit immer beliebter auch bei Schwangeren. Es ist ein eher ruhiger Sport, der jedoch vor allem während der Schwangerschaft den Kreislauf stark ankurbelt und die Tiefenmuskulatur trainiert.

Sportarten, die Sie während der Schwangerschaft lieber meiden sollten, da sie dem Baby schaden könnten sind alle mit erhöhtem Verletzungsrisiko, wie zum Beispiel Skifahren, Reiten oder Inlineskaten. Laut Ärzten kann man, solange man noch nicht länger als 3 Monate schwanger ist auch Rad fahren, danach ist allerdings davon abzuraten weil auch hier das Baby in Gefahr kommen könnte.

Man sagt “eine Frau die schwanger ist, weiß am besten was gut für sie und ihr Baby ist”. Deswegen sollte jede werdende Mutter für sich entscheiden wie sie sich fithalten möchte und wie viel Sport ihr in der Schwangerschaft gut tut.

Kommentar absenden