Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft – Was sind die Dos and Dont’s?

Sobald sich ein neuer Erdenbürger auf den Weg ins Leben macht, ist die Freude bei den Eltern zunächst groß. Aber auch schnell schleicht sich die Angst dazu. Mache ich auch alles richtig? Was darf ich essen, worauf sollte ich zugunsten der Gesundheit besser verzichten?

Gerade in der Schwangerschaft sollte die werdende Mutter besonders auf ihre Gesundheit und eine ausgewogene Ernährung achten. Schwanger sein ist keine Krankheit, die anfängliche morgendliche Übelkeit liegt an der Hormonumstellung, ein Glas Saft oder Tee, langsam getrunken, kann helfen.

Zu einer gesunden Ernährung gehören Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Fisch und Fleisch. Ist man schwanger, darf man allerdings nicht alles essen, da es die Gesundheit von Mutter und Kind gefährden könnte. In der Schwangerschaft verboten, sind rohe Fleischgerichte wie Mett, Salami und roher Schinken. In dem rohen Fleisch können sich Toxoplasmosebakterien befinden. Erkrankt die Mutter an Toxoplasmose, so kann das zu schweren Fehlbildungen bei dem ungeborenen Kind kommen. Auch rohen Fisch sollte man meiden, wenn man schwanger ist.

Zu einer gesunden Ernährung gehört es auch viel zu trinken, wobei Alkohol absolut tabu sein sollte, wenn man schwanger ist. Alkohol kann ebenfalls zu Missbildungen führen, und auch das Fehlgeburtsrisiko steigt um ein Vielfaches. Die Tasse Kaffee am Morgen ist hingegen nicht verboten, es ist allerdings anzuraten, den Konsum auf 4-5 Tassen am Tag zu beschränken.

Tee und Schorlen sind erlaubt und sollten nach Bedarf in die Ernährung einfließen. Fisch ist gesund und unterstützt die Entwicklung des Gehirns vom Kind. Wichtig für die Gesundheit ist auch die Eisenaufnahme, da in der Schwangerschaft ein erhöhter Bedarf besteht.

Auch der mütterlichen Gesundheit und der Ernährung tut es gut, wenn man öfters Fisch, Vollkornprodukte und mageres Fleisch isst. In diesen Produkten befindet sich viel Eisen, was für die Gebärmutter und die Blutbildung nötig ist.

Wer sich an eine ausgewogene Ernährung ohne die verbotenen Lebensmittel hält, der tut das beste für die Gesundheit seines heranwachsenden Babys. Viele Frauen sind jedoch nicht einfach zu beruhigen und haben Angst etwas falsch zu machen. Es gibt in dieser Hinsicht keinen Grund zur Panik, denn es gibt viele Bücher über Ernährung in der Schwangerschaft und vor allem weis auch Ihr Arzt immer Rat zu diesem Thema.

Kommentar absenden