Babys Immunsystem bewusst stärken!

Gepostet von am August 14, 2013 in Allgemein | Keine Kommentare

Baby’s Immunsystem

 

In der heutigen Zeit wird immer mehr vermittelt, dass wir auf die Hygiene um uns herum achten sollen. Hier gibt es auch im Bereich der Kinder und Babys kein Halten.

Sprühdesinfektion für alle Flächen, Feuchttücher mit desinfizierender Wirkung und Bodenreiniger der alle Keime abtöten soll.

Aber ist das tatsächlich hilfreich? Kann mein Baby in dieser Umgebung ein starkes Immunsystem entwickeln?

 

Natürlich sollte auf die Hygiene geachtet werden und es ist normal, dass Eltern ihr Kind vor allen Einflüssen schützen möchten. Allerdings sollte das alles in einem normalen Rahmen von statten gehen, damit sich die körpereigene Abwehr entwickeln kann. Diese kann jedoch nur aktiv werden wenn natürliche Keime und andere Faktoren an das Kind heran kommen können. Packt man sein Kind sprichwörtlich in Watte, hat das Kind später sehr wahrscheinlich größere Probleme mit Krankheiten fertig zu werden und ist als Erwachsener eher anfällig. Das alles nur, weil man es im Kindesalter mit der Hygiene zu gut gemeint hat.

 

Für ein natürlich aufwachsendes Kind, welches sich schmutzig machen darf, Kontakt zu vielen anderen Kindern hat und auch ab und zu mal eine Schnupfnase davon trägt können Eltern trotzdem einige Dinge beachten die zur Grundhygiene gehören, jedoch die Ausprägung des Immunsystems nicht einschränken.

Regelmäßiges Händewaschen von Mami und Papi ist wichtig und richtig.

Die Reinigung der Badewanne und des Wickeltisches mit hautverträglichen Reinigungsmitteln und das allmorgendliche Lüften des Kinderzimmers gehören ebenso dazu. Ebenso gilt, frische Luft ist immer gut – machen sie viele Spaziergänge oder Ausflüge in die Natur und lassen sie ihr Kind mit anderen spielen. Auch der Kontakt zu anderen Kindern stärkt das Immunsystem.

 

Manchmal ist etwas weniger antibakteriell, eben doch mehr – ein gestärktes Immunsystem.